Beiträge rund um das Thema Beruf & Arbeit

In diesem Themenbereich finden Sie Lektüreempfehlungen rund um das Thema Beruf & Arbeit. Die Redaktion stellt wöchentlich die interessantesten Fachbeiträge aus deutschsprachigen Medien zusammen und legt diese in verschiedenen Themendossiers ab, wie z.B. «Gesundheitsmanagement», «Rekrutieren & Bewerben» oder «Arbeitsmarkt».

Dieses Informationsangebot entsteht in Zusammenarbeit mit MEDIENMONITOR und der Personalfachzeitschrift HR Today.

 

Fünf Massnahmen zur Lohngleichheit
Eine Frau in der Schweiz muss im Durchschnitt 55 Tage länger arbeiten als ein Mann, um das gleiche Salär für dieselbe Arbeit zu erhalten. Mit fünf Massnahmen können Sie dazu beitragen, die Lücke zu schliessen.

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Lohnzahlungen in Bitcoins?
Die erste und wohl bekannteste Kryptowährung ist Bitcoin. Virtuelle Währungen verbreiten sich immer mehr und werden in zunehmendem Masse als Zahlungsmittel eingesetzt. In normalen Kaufgeschäften führt der Einsatz von Bitcoins grundsätzlich zu keinen rechtlichen Fragen. Nun zeigt sich aber, dass immer mehr Unternehmen ihren Arbeitnehmern anbieten, den Lohn oder mindestens einen Teil davon in Bitcoins

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


«Wir haben uns für jemand Besseren entschieden»
Auf ein Bewerbungsschreiben folgt eine Absage, doch die Begründung für den abgelehnten Jobbewerber fehlt. Immer und immer wieder. Warum?

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Warum Führungskraft kein Job fürs Leben ist
Ein Unternehmen geht an den Start. Es läuft Spitze. Soweit so schön. Doch plötzlich wird der Ruf laut, dass das Boot ordentliche Kapitäne braucht. Ein Plädoyer für die „Wilden Kerle“.

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Lassen Sie Bilder sprechen
Gespräche bestehen zu einem hohen Anteil aus Missverständnissen. Häufig haben Gesprächspartner das Gefühl, vom Gleichen zu sprechen – obwohl die Bilder, die beide im Kopf haben, weit auseinandergehen. Damit Gesprächspartner im Geschäftsleben dieselbe Sprache sprechen und sich verstehen, plädieren unsere Gastautoren dafür, auf die wohl urtümlichste Form der Weitergabe von Wissen zurückzugreifen: das Zeichnen.

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Gute Führung für weniger Stess
Die digitalen Möglichkeiten führen dazu, dass sich private und geschäftliche Tätigkeiten vermischen. In Zeiten von Home-Office und Co nehmen Führungskräfte für die Gesunderhaltung der Mitarbeitenden eine zentrale Rolle ein.

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Feed your brain! Büro-Snacks gegen Stress und das Mittagstief
Im besten Fall ein Stück Obst, an harten Tagen gerne auch Schokolade: Snacks versüssen Nachmittage, stillen den kleinen Hunger zwischendurch und sind deshalb fixer Bestandteil vieler Arbeitstage. Damit es nicht immer mit dem Griff in die Süssigkeiten-Lade endet, gibt’s heute ein paar Inputs für gesunde Snacks.

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Äpfel sind keine Birnen
Karl hat heute seinen letzten Arbeitstag. Die Unternehmensleitung ist enttäuscht und er frustriert. Dabei hörte sich während der Reorganisation alles so gut an: «Aufgrund der fachlichen Qualifikation passt Karl Trachsel ausgezeichnet in das noch leere Feld des Organigramms» – so zumindest der Tenor der externen Berater, welche den Prozess begleiteten. Karl genoss die Wertschätzung und

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Die Google Jobsuchmaschine: Erste Gerüchte und Bilder
Über Googles ersten Schritt in Richtung Jobsuche haben wir im November 2016 berichtet. Mit dem Start der Google Cloud Jobs API hat Google vereinfacht gesagt begonnen, die Sprache der Jobsuche zu lernen, sie besser zu interpretieren und zu erweitern. Die Technologie soll z. B. auf Karriere-Webseiten eingesetzt werden können, um das Sucherlebnis der Nutzer durch

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>


Über Niederlagen sprechen?
Man solle über verfehlte Ziele und Fehler reden, um persönlich zu wachsen, findet Organisationscoach Marc Bürgi. Für den Coach Cristian Hofmann ist das hingegen keine Option, weil Fehler in unserer wettbewerbsorientierten Gesellschaft mit Versagen gleichgesetzt würden. Über sein Scheitern öffentlich zu sprechen, sei deshalb kontraproduktiv.

Zu diesem und weiteren Beiträgen dieses Themendossiers >>